John Engels

Biografie

John Engels wurde 1935 als ältester Sohn einer Musikerfamilie in Groningen geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Den Haag, wo sein Vater als gefrager Percussionist arbeitete. John wurde in den 50er Jahren selbst zum professionellen Schlagzeuger. 10 Jahre lang war er der feste Schlagzeuger von Cees Slinger’s Diamond Five. Mit Louis van Dijk und Jaques Schols trat er bei unzähligen Fernseh- und Radioshows und Aufnahmen auf.

1986 und 1987 tourte er mit Chet Baker in Japan. Bis heute ist John Engels einer der führenden europäischen Schlagzeuger.

Im Laufe der Jahre begleitete er viele berühmte Musiker, wie Stan Getz, Ben Webster, Clifford Jordan, Phil Woods, Nat Adderly, Zoot Sims, Johnny Griffin, Dizzy Gillespie, Thad Jones, Wynton Marsalis, Woody Shaw, Tommy Flanagan, Hank Jones und viele andere. John hat mitlerweile über 140 CD’s aufgenommen.

1985 gewann er den North Sea Jazz Festiveal Bird Award”, 1987 den “Benelux Award” als bester Schlagzeuger. Diesen Preis gewann er jedes Jahr bis 1993 und dann wieder 2000-02. 1988 erhielt er den “Boy Edgar Prize”, die renomierteste Jazz Auszeichnung der Niederlande. Er wurde von der Königin 2001 zum Ritter geschlagen und darf sich nun “Ridder in de orde van de Nederlandse Leeuw” nennen.

Referenzen

Spielte u. A. mit Stan Getz, Clifford Brown, Hank Jones, Ben Webster, Toots Thielemans, Johnny Griffin,…. Erhielt 1985 einen der ersten “Bird Awards” beim North Sea ( hat auf allen gespielt) 6 seiner Alben haben einen Edison gewonnen (niederl. Equivalent zum Grammy) 1989 gewann er den “Boy Edgar Prize” (höchste niederl. Jazz-Auszeichnung) 1986 und 1987 Japan Tour mit Chet Baker hat mehr als 140 CD’s aufgenommen