Carola Grey

Biografie

Schlagzeugtrieb. Ob Jazz, ob Rock- mit dem Schlagzeug tourte sie durch die Welt. Sie ging nach New York, wo sie 6 Jahre lebte und spielte - nach Indien, wo sie 1999 mit dem indischen Musiker Sri T.V. Gopalkrishnan (u.a. mit George Harrison) beim 'Karnatik Jazz Projekt' mitwirkte. Carola jammte, tourte, gab Workshops, produzierte CD's und erlangte dadurch den Ruf, Deutschlands bekannteste moderne Drummerin zu sein.

Carola Grey veröffentlichte mehrere CD's unter eigenem Namen, für die sie auch die Musik schrieb und komponierte. Diese schafften es zum Teil bis in die Top Ten der amerikanischen Jazz Charts und verschafften ihre renommierte Preise, wie den 'Bayerischen Kulturpreis' oder den 'Jazzpreis Burghausen'. Unter anderem mit dem Fusion-Guitar-Heroe Mike Stern, dem Ex-Miles-Davis-Bassisten Ron McClure oder dem Sohn der Jazzlegende John Coltrane, Ravi Coltrane. Sie spielte Duokonzerte mit Basslegenden wie Rocco Prestia (Tower of Power), Jeff Berlin oder Stuart Hamm (Joe Satriani).

Zur Zeit lebt Carola in München. Sie gibt weltweit Drumclinics, ist die Autorin mehrerer Schlagzeugbücher und Gastdozentin am 'Institut Musik DAYA'  in Jakarta. Sie komponiert eigene Titel und tourt mit ihren zwei Bands, der Jazzrockband 'Noisy Mama' und ihrer Rock/Pop Band 'Babelfish' durch Europa. Seit 2004 hat sie ihr eigenens Tonstudio und 2007 gründete sie ihr Label 'Noisy Mama Productions'.

Band

Carola Grey & Noisy Mama